Branchenleitfaden zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) für die Energiewirtschaft

 

Immer öfter wird nach dem nachhaltigen Wirtschaften bei Stadtwerken gefragt: ob von den Aufsichtsräten der Unternehmen oder bei großen Ausschreibungen, bei denen die Abfrage von sozialen und ökologischen Standards des Energieversorgers zunehmend relevant ist. Dabei kann ein Nachhaltigkeitsbericht in der Argumentation und Kommunikation nach außen unterstützen. In Zusammenarbeit mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung ist ein Leitfaden entstanden, der Energieversorger bei der Anwendung des Deutschen Nachhaltigkeitskodex unterstützt. Der Leitfaden regt Stadtwerke dazu an, sich mit den eigenen und den Zukunftsthemen der Branche zu beschäftigen. Er hält dazu an, wesentliche Veränderungen und Kompetenzen in den Blick zu nehmen. So können alle Unternehmen, auch die kleineren, ihre Aspekte zum Thema Nachhaltigkeit in ihrer Unternehmensstrategie berücksichtigen und das Management darauf ausrichten.

 

 

Der Leitfaden hilft Ihnen bei der konkreten Erstellung und hat damit einen hohen Nutzwert für alle, die einen Nachhaltigkeitsbericht erarbeiten wollen. 

 

30,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Information 93. „Wahrnehmung von Sauberkeit und Ursachen von Littering“

 

Eine Langzeitstudie 2005 - 2017

 

Die Sauberkeit in unseren Städten und Ballungszentren symbolisiert par excellence unsere Lebensqualität und liegt damit den meisten Menschen sehr am Herzen. Aber anscheinend nicht allen und nicht immer. So kommt es, dass die kommunale Straßenreinigung und andere kommunale Zuständige für öffentlich genutzte Räume alle Hände voll zu tun haben, um die Sauberkeit in den Städten immer wieder herzustellen. Ein treffender Begriff aus dem englischen Sprachraum „Littering“ ist deshalb in aller Munde. Dieser bezeichnet die Vermüllung öffentlicher Verkehrsflächen und öffentlich genutzter Räume zur Naherholung mit Abfällen aller Art, meist im kleinteiligen Format. Für die großen Abfälle, die unrechtmäßig einfach im öffentlichen Raum abgelegt werden, hat sich in Deutschland die Bezeichnung „Illegale Ablagerung“ oder etwas verniedlichend „Wilder Müll“ etabliert.

 

Die vorliegenden Ergebnisse aus der Studie: „Wahrnehmung von Sauberkeit und Ursachen von Littering“ basieren auf einer psychologischen Untersuchung mit Bürgern aus deutschen Großstädten. Die Studien aus drei vorhergehenden Projekten, die seit 2005 nacheinander durchgeführt wurden, sind in der aktuellen vierten Auflage überprüft und mit erweiternden Fragestellungen ergänzt worden. Eine Gruppe von Großstädten, die aufgrund höheren Besucher- und Pendlerzustroms und intensiver Nutzung der Innenstädte in besonderem Maße von den Auswirkungen von Littering betroffen sind, erarbeitete zusammen mit der Humboldt-Universität in Berlin, Lehrstuhl für kognitive Psychologie, die grundlegenden Erkenntnisse zur Wahrnehmung von Sauberkeit durch den Bürger, die Ursachen für das Littern und die Wirksamkeit von Maßnahmen, die das Einbringen von Abfall in den öffentlichen Verkehrsraum durch Litterer reduzieren können.

 

Die Informationsschrift 93 enthält die Ergebnisse der Überprüfung der bisher durchgeführten Studien auf aktuelle Veränderungen, die Erweiterung der Frageergebnisse auf die Teilnehmergruppe der Kinder und Jugendlichen und drei neue Praxisstudien in Berlin, Frankfurt am Main und Köln. Die Zusammenarbeit dieser Gruppe von Großstädten mit dem VKU, und dort insbesondere dem Fachausschuss Straßenreinigung, besteht bereits seit Beginn der Studien. Die bisherigen Ergebnisse wurden in den VKU-Informationsschriften Nr. 72, 76 und 80 publiziert.

 

Die Frage nach geeigneten Maßnahmen und Kampagnen gegen Littering wurde in den letzten Jahren wichtiger, weil andere Verhaltensweisen und rein quantitativ gestiegene Inanspruchnahme bei der Nutzung des öffentlichen Raumes durch die Bürger sowie neue Produkte des Take-away- oder To-go-Konsums zu einer stärkeren Verschmutzung nicht nur der Straßen, Wege und Plätze, sondern auch der Parks, Stadtwälder und der Uferzonen an Gewässern, geführt haben. Wir wünschen den Lesern und allen Interessierten aus der Branche und verwandten Zuständigkeitsbereichen eine anregende Lektüre rund um die Stadtsauberkeit und das Littering!

 

28,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Information 92: Die Praxis der Wiederverwendung – Handlungsoptionen öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger

 

Die Information 92 enthält Ansätze zu Möglichkeiten der Förderung der Wiederverwendung bzw. Vorbereitung zur Wiederverwendung durch den öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger. 

 

Nach der europäischen Abfallhierarchie sollen Abfälle vor allem vermieden werden. Das kann beispielsweise durch die Wiederverwendung von Produkten geschehen, die ansonsten Abfall geworden wären. Sofern das nicht möglich ist, greift zunächst die Vorbereitung der Abfälle zur Wiederverwendung. Die Vorbereitung zur Wiederverwendung hat das Ziel, Abfälle so zu managen und zu behandeln, dass die Produkte, die zu Abfall geworden sind, möglichst für ihren ursprünglichen Zweck genutzt werden können. 

 

Die Broschüre zeigt neben der Darstellung der rechtlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen beispielhaft die derzeit praktizierten Ansätze in verschiedenen Kommunen zur (Vorbereitung zur) Wiederverwendung. Die vorliegende Broschüre beschreibt dabei Maßnahmen, die von unterschiedlicher Intensität und organisatorischem Aufwand sind. Ferner enthält die Broschüre auch Handlungsempfehlungen für die politischen Entscheidungsträger. 

 

30,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Information 91. „Betriebsdaten 2016“

 

Die Information 91 „Betriebsdaten 2016“ stellt Ihnen kompakte Informationen zu Betriebsdaten im Bereich der Abfallsammellogistik bei kommunalen Entsorgungsunternehmen zur Verfügung. 

 

Um die Leistungen der kommunalen Abfallwirtschaft nachvollziehbar zu machen und gleichzeitig auch Potenzial für weitere Verbesserungen zu identifizieren, stellt der Fachausschuss „Logistik“ des VKU, Sparte Abfallwirtschaft und Stadtreinigung, seit 1994 alle zwei Jahre abfallwirtschaftliche und logistische Betriebsdaten zur Sammlung von Abfällen der VKU-Mitgliedsunternehmen bereit. Neben den grundlegenden Eckdaten zu den eingesetzten Behältersystemen, Fahrzeugen und dem Personal werden auch weitere Daten beispielsweise zur Anzahl der Schüttvorgänge je Lader und Tag erhoben, so dass eine tiefergehende Analyse und Interpretation der erhobenen Informationen möglich wird. Ein Schwerpunkt der aktuellen Umfrage, die sich auf Daten aus dem Jahr 2016 stützt, ist die Nutzung von Unterflurbehältern. 

 

An der Umfrage unter den Mitgliedsbetrieben der Sparte Abfallwirtschaft und Stadtreinigung des VKU beteiligten sich für das Bezugsjahr 2016 160 Betriebe, die zusammen eine Einwohnerzahl von ca. 38 Mio. repräsentieren.

 

28,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Information 90. UNTERFLURSYSTEME – Eine innovative Art der Hausmüllerfassung

 

Vollunterflur- oder Halbunterflurcontainer bieten für eine geordnete Hausmüllerfassung viele Vorteile. Sie sind aufgrund der unterirdischen Positionierung platzsparender und für ältere oder in ihrer Bewegung eingeschränkte Personen leichter zu bedienen. Anders als etwa Depotcontainer oder Müllgroßbehälter ziehen Unterflurbehälter weniger Beistellungen an – mit positiven Folgen für die Stadtsauberkeit.

 

Dennoch gibt es offene Fragen: Neben Fragen der Finanzierung sowie bau- und satzungsrechtlichen Aspekten stellt sich das Problem des verpflichtenden Einbezugs aller haushaltsnah abgeholten Fraktionen. Insbesondere der Einbezug der Abfälle der dualen Systeme auf Grundlage des Verpackungsgesetzes stellt eine „Gretchenfrage“ dar.

 

Die Broschüre stellt verschiedene bei VKU-Mitgliedern praktizierte Ansätze vor. Außerdem werden rechtliche und praktische Fragen diskutiert und – wo bereits möglich – Lösungen oder Lösungsvorschläge aufgezeigt. Ziel ist es, eine konkrete Hilfestellung für die betriebliche Praxis zu bieten.

 

28,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Information 89. DIE KOMMUNALE ERFASSUNG VON ELEKTRO- UND ELEKTRONIKALTGERÄTEN - Praktische Fragen und Antworten


Die Erfassung von Elektro- und Elektronikaltgeräten erfordert umfassende Fachkenntnis und Verantwortung. Diese Infoschrift fasst die bisher gemachten Erfahrungen der Kommunen in der Elektro-und Elektronikaltgeräteerfassung zusammen und liefert praktische Lösungsvorschläge für wesentliche Probleme bei der Umsetzung des neuen Elektrogesetzes.

 

Die Schrift leistet damit einen Beitrag zur weiteren Professionalisierung und Qualitätssteigerung der komplexen Elektro- und Elektronikaltgeräteerfassung und dient dazu, die kommunalen Kompetenzen in diesem Bereich weiter zu stärken.

 

 

48 Seiten, broschiert

 

28,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Aufsichtsrat im kommunalen Unternehmen: Die GmbH mit fakultativem Aufsichtsrat

 

Das Standardwerk für Ihre tägliche Arbeit als Aufsichtsratsmitglied in der kommunalen Wirtschaft. Der vorliegende Band befasst sich mit der Rechtsform der GmbH mit faktultativem Aufsichtsrat.

 

Übersichtlich und leicht verständlich beantwortet er die zentralen Fragen einer Aufsichtsratstätigkeit; von Rechten und Pflichten über Haftung bis zum Bilanzen lesen und verstehen.

 

Die Autoren Arnulf Starck, Rechtsanwalt, Steuerberater und Partner der PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, und Dr. Nicole Elert, Rechtsanwältin und Leiterin des Bereichs Arbeits- und Migrationsrecht der PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

haben dabei stets die Sicht des kommunalen Aufsichtsrats im Blick.

 

Finden Sie Antworten zu allen Herausforderungen Ihres Alltags:

- Erläuterung rechtsformspezifischer Besonderheiten

- Hilfestellungen und Empfehlungen für die tägliche Praxis

- Vereinfachung schwieriger juristischer Sachverhalte

 

- Praxisrelevante Lösungen

 

ISBN: 978-3-87750-905-0

 

28,03 €

  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Aufsichtsrat im kommunalen Unternehmen: Die GmbH mit mitbestimmtem Aufsichtsrat

 

Das Standardwerk für Ihre tägliche Arbeit als Aufsichtsratsmitglied in der kommunalen Wirtschaft. Der vorliegende Band befasst sich mit der Rechtsform der GmbH mit mitbestimmtem Aufsichtsrat.

 

Übersichtlich und leicht verständlich beantwortet er die zentralen Fragen einer Aufsichtsratstätigkeit; von Rechten und Pflichten über Haftung bis zum Bilanzen lesen und verstehen.

 

Die Autoren Arnulf Starck, Rechtsanwalt, Steuerberater und Partner der PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, und Dr. Nicole Elert, Rechtsanwältin und Leiterin des Bereichs Arbeits- und Migrationsrecht der PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

haben dabei stets die Sicht des kommunalen Aufsichtsrats im Blick.

 

Finden Sie Antworten zu allen Herausforderungen Ihres Alltags:

- Erläuterung rechtsformspezifischer Besonderheiten

- Hilfestellungen und Empfehlungen für die tägliche Praxis

- Vereinfachung schwieriger juristischer Sachverhalte

- Praxisrelevante Lösungen

 

 

ISBN: 978-3-87750-906-7

 

28,03 €

  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Aufsichtsrat im kommunalen Unternehmen: Die AG

 

Das Standardwerk für Ihre tägliche Arbeit als Aufsichtsratsmitglied in der kommunalen Wirtschaft. Der vorliegende Band befasst sich mit der Rechtsform der AG.

 

Übersichtlich und leicht verständlich beantwortet er die zentralen Fragen einer Aufsichtsratstätigkeit; von Rechten und Pflichten über Haftung bis zum Bilanzen lesen und verstehen.

 

Die Autoren Arnulf Starck, Rechtsanwalt, Steuerberater und Partner der PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, und Dr. Nicole Elert, Rechtsanwältin und Leiterin des Bereichs Arbeits- und Migrationsrecht der PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

haben dabei stets die Sicht des kommunalen Aufsichtsrats im Blick.

 

Finden Sie Antworten zu allen Herausforderungen Ihres Alltags:

- Erläuterung rechtsformspezifischer Besonderheiten

- Hilfestellungen und Empfehlungen für die tägliche Praxis

- Vereinfachung schwieriger juristischer Sachverhalte

- Praxisrelevante Lösungen

 

 

ISBN: 978-3-87750-907-4

 

28,03 €

  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Information 88. DEMOGRAFISCHER WANDEL - Auswirkungen auf die kommunale Abfallwirtschaft und Stadtreinigung

 

Der demografische Wandel stellt eine der größten Herausforderungen der Gegenwart für die deut­sche Politik, Wirtschaft und Gesellschaft dar. Mit der vorliegenden Broschüre stellen wir Ihnen aktuelle Informationen zum Umgang der kommunalen Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetriebe mit den demografischen Veränderungen in Deutschland vor.

 

 

52 Seiten, broschiert

 

28,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Leitfaden IT-Sicherheitskatalog

 

Der Leitfaden, der in Zusammenarbeit zwischen VKU und BITKOM erarbeitet wurde, benennt die Anforderungen an die Informationssicherheit für Betreiber von Strom- und Gasnetzen.

 

 

56 Seiten, broschiert

 

22,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Energiespeicher in der Kommunalwirtschaft


Der „Marktüberblick Energiespeicher in der Kommunalwirtschaft“ bietet Orientierung rund um Speichertechnologien, Geschäftsmodelle und Refinanzierungsmöglichkeiten. Praxisbeispiele aus kommunalen Unternehmen in ganz Deutschland zeigen, wie Speicher schon heute angewendet werden.  Der Leitfaden gibt einen breiten Überblick über Entwicklungen am Speichermarkt und unterstützt kommunale Unternehmen bei der Bewertung und Einordnung von Speicherlösungen.


48 Seiten, broschiert


24,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Wasserentgeltgestaltung. Aktuelle Fragen und Antworten

 

Die Wasserversorgung ist geprägt durch eine hohe Anlagenintensität und sehr langlebige Infrastruktursysteme. Aufgrund rückläufiger Wasserverbräuche, verändertem Nutzungsverhalten sowie klimatischer und demografischer Veränderungen ist es für viele kommunale Wasserversorger eine Herausforderung, die Dienstleistung weiterhin zu kostendeckenden und doch möglichst konstanten Wasserentgelten erbringen zu können. Vor diesem Hintergrund bietet die VKU-Broschüre konkrete Hilfestellungen zu rechtlichen Aspekten der Entgelterhebung, zur praktischen Ausgestaltung von Entgeltmodellen und der Unternehmenskommunikation bei Entgeltumstellungen. Es werden wesentliche Fragestellungen der Wasserentgeltgestaltung aufgegriffen und im Kontext der Ergebnisse einer VKU-Mitgliederbefragung vom Mai 2014 dargestellt. Die VKU-Broschüre liefert Argumente und Antworten und stellt damit eine wertvolle Bereicherung für die Diskussion um die künftige Ausgestaltung der Entgelterhebung dar.

36 Seiten, broschiert

 

Wenn Sie zehn oder mehr Exemplare bestellen, gewähren wir einen Mengenrabatt - kontaktieren Sie uns unter info@vku-verlag.de.
 

24,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

ZfK-Chronik


Jürgen Pott: 60 Jahre ZfK – Eine kleine Geschichte der Zeitung für kommunale Wirtschaft und ihres Umfelds.


Die Festschrift zum 60-jährigen Bestehen der ZfK zeichnet die Entwicklung der Kommunalwirtschaft seit 1954 nach. Autor Jürgen Pott, 15 Jahre lang Chefredakteur der ZfK, zeigt auf, wie sich die Welt der kommunalen Versorgungsunternehmen entwickelt und verändert hat. Anhand von Schlagzeilen, Zeitungsausschnitten und Originalzitaten zeichnet er ein plastisches Bild der Branche und ihrer Köpfe.  Gespickt mit unzähligen Fotos, Schaubildern und persönlichen Anekdoten ist die ZfK-Chronik ein lebendiges Stück Medien- und Zeitgeschichte. Wer die Kommunalwirtschaft in all ihren Facetten kennenlernen und verstehen möchte, kommt an diesem Buch nicht vorbei.

 

356 Seiten, Hardcover, Leineneinband


20,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1